Qualitäts-Zertifikat VGKS e.V.

Das Qualitäts-Zertifikat von VGKS e.V. ist für Anbieter von Gewaltprävention, Kampfsport, Kampfkunst oder Selbstverteidigung.

Die Hauptzielgruppe sind Kampfsportschulen, Vereine, freiberufliche Trainer oder Kampfkunstschulen.

Mindestens 50% der eingenommenen Beträge, kommen dem Fördertopf zugute und werden für Kursförderungen oder Teilhabeförderungen verwendet.

Was wird für das Zertifikat bewertet?

Da von den Zertifikaten des TÜV hauptsächlich das Qualitätsmanagement bewertet wird, wird durch unser Zertifikat die Qualität bewertet, die der Kunde erlebt.

Einige der Bewertungskriterien sind:

  • Sauberkeit der Sanitäranlagen und des Trainingsbereiches
  • Die Häufigkeit und das Angebot des Trainings
  • Umgang der Trainer mit den Schülern (gerade bei Neukunden)
  • Rücksicht auf Neueinsteiger
  • Preis- / Leistungsverhältnis
  • uvm.

Wir werden absichtlich, nicht die Techniken, die angebotene Stilrichtung oder den Inhalt von Gewaltpräventionsangeboten bewerten. Zum einen können wir nicht gewährleisten alle Kampfkunstarten geschweige denn deren Stile zu kennen. Ob ein Stil oder eine Kampfkunstart das richtige für jemanden ist, kann nur jeder selbst entscheiden. Zum anderen ist das Feld der Gewaltprävention so groß, dass man höchstens die Methodik und die Anzahl an angebotenen Themen bewerten könnte. Auch dieses ist aber dann auch nur ein eigener Eindruck. Viele Angebote müssen nicht besser sein, als ein Angebot auf das der Trainer spezialisiert ist. Ähnlich verhält es sich mit unterschiedlichen Methoden. Welche Methode, die richtige ist, liegt an jeder Person selbst.

Daher noch einmal ganz klar, Es fließt keinerlei Bewertung solcher Atribute ein.

Was bringt das Zertifikat mir und meinen Kunden?

Für Sie bringt das Zertifikat zahlreiche Vorteile.

  1. Eine geprüfte Qualität spricht für sich und ist oft ein Auswahlkriterium für neue Kunden.
  2. Sie selbst erhalten ein Feedback, wie Ihre Schule, Verein, Unternehmen von Ihren Kunden wahrgenommen wird. (Oft schleicht sich irgendwann die Betriebsblindheit ein)
  3. Sie können die Zertifizierung zu Werbezwecken nutzen und sich von anderen Anbietern abheben.
  4. Sie können, ohne Ihre Anwesenheit, Ihre zugehörigen Trainer überprüfen lassen und sehen ob das Training in Ihrem Sinn durchgeführt wird.
  5. Leichtere Rechtfertigung für Preise und Vertragslaufzeiten
  6. Die Kosten für die Zertifizierung sind um einiges günstiger als die Kosten für ein TÜV-Zertifikat
  7. Das Zertifikat zeigt Ihren Kunden nicht die Qualität Ihres Berichtswesens und der Verwaltung. Das Zertifikat zeigt erlebbare Qualität für Ihre Kunden auf.
  8. Auf Ihren Wunsch, die Listung auf unserer Homepage, als geprüfte Institution mit Sternebewertung

Für Ihre Kunden bringt das Zertifikat folgende Vorteile:

  1. Schnelle Übersicht das Sie für Qualität stehen und Ihre Kunden diese auch erwarten dürfen.
  2. Sicherheit, dass Ihre Institution regelmäßig kontrolliert wird und die Qualität gleichbleibend ist, bzw. sich stetig verbessert.
  3. Einfache Auswahl des richtigen Anbieters bei umgebener Konkurrenz.

Wie findet die Zertifizierung statt?

Nach Ihrer Beauftragung, sprechen wir mit Ihnen einen Termin zur Überprüfung Ihrer Institution ab. (Auf Wunsch kann auch eine Vorüberprüfung stattfinden) An diesem Tag sollte nach Möglichkeit ein Training stattfinden und eine trainingsfreie Zeit vorhanden sein. Unser Prüfer geht anhand des Prüfprotokolls alle Punkte ab und sieht sich das Training an. (Um es nochmal zu wiederholen: Es findet keine Bewertung des Trainingsinhaltes statt. Es wird lediglich der Umgang mit den Schülern, die Aufmerksamkeit des Trainers, etc. bewertet)

In einem zweiten Termin, der Ihnen jedoch nicht bekannt ist, wird ein Prüfer sich zum Probetraining anmelden. Dort wird überprüft wie man auf potenziell neue Mitglieder/Kunden eingeht.

Ca. 2 Wochen, nach dem Probetraining, erhalten Sie Ihre Bewertung mit der Auflistung der Bewertungen. Sollte alles in Ordnung sein, erhalten Sie Ihre Zertifizierung für ein Jahr mit dem Siegel des VGKS e.V. und Ihre Plakette zur Anbringung im Außen- oder Innenbereich. Sollten noch etwaige Nachbesserungen nötig sein, werden Sie dafür ausreichend Zeit bekommen und mit einer kurzen Nachprüfung Ihr Zertifikat erhalten können.

Wie sieht das Qualitätssiegel aus und was für Kosten kommen auf mich zu?

5/5

Die Kosten, sind wie gesagt, sehr viel niedriger angesiedelt, als es für ein TÜV-Zertifikat der Fall ist.

Die Kosten für die Überprüfung, das Zertifikat, das Prüfsiegel und die Plakette belaufen sich auf 250,- Euro.

Optional kommen hinzu:

  • Vor- oder Nachprüfung 75,- Euro
  • Anfahrtskosten (ab 150 Km Anfahrtsweg) 0,30 Euro/Km (max 60,- Euro)
  • Weitere Plakette 20,- Euro

Folgekosten:

  • Rezertifizierung 175,- Euro

Maximalkosten Zertifizierung:

Vorüberprüfung 75,00 Euro

Hauptüberprüfung 250,00 Euro

Nachprüfung 75,00 Euro

Anfahrtskosten 180,00 Euro

=========

580,00 Euro Maximalkosten

250,00 Euro Minimalkosten

Mindestens 50% der eingenommenen Beträge, kommen dem Fördertopf zugute und werden für Kursförderungen oder Teilhabeförderungen verwendet.

Sie möchten sich auch Zertifizieren lassen? Nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf. 

Per Mail: kontakt@vgks.de

Telefon: 06458-509774

oder über unser Kontaktformular.